lista de correosrecibe automaticamente las actualizaciones a tu correosiguenos en tuitersiguenos en facebook

enlaceZapatista

Palabra del Ejército Zapatista de Liberación Nacional

Mar162017

Kommuniqué des Nationalen Indigenen Kongresses vom 9. März 2017

Kommuniqué des Nationalen Indigenen Kongresses vom 9. März 2017

Kommuniqué des Nationalen Indigenen Kongresses

9. März 2017

An die nationale und internationale Sexta

An die freien Kommunikationsmedien

An die Zivilgesellschaft

 

Compañeros, Compañeras, während sich unsere Völker – jedes auf seine eigene Art und Weise – organisieren, analysieren und kollektive Beschlüsse zur Bildung des Indigenen Regierungsrates fassen, nimmt der Krieg gegen unsere Völker kein Ende, Beraubung und Unterdrückung durch die drei Ebenen der schlechten Regierung gegen unsere Mutter Erde, unsere Voelker und unsere autonomen Organisationen gehen weiter.

 

Im Bundesland Oaxaca

Wir klagen an und verurteilen voller Empörung die Vorfälle in der Gemeinde San Francisco del Mar, Region Istmo de Tehuantepec, Oaxaca. Es kam zu Gewalttätigkeiten, sogar Feuerwaffen wurden eingesetzt, um das Windenergieprojekt durchzudrücken, welches einen großen Teil der von dieser Comunidad gemeinschaftlich genützten Gründe enteignen würde und was dieses reiche und komplizierte Ökosystem schwer in Mitleidenschaft ziehen würde.

 

Die Vorfälle ereigneten sich während der Versammlung der Gemeinwohl-Kommission in San Francisco del Mar, die einberufen wurde, um die Bewilligung zur Nutzung von mehr als 15.000 Hektar für Shrimpszucht-Projekte des Pueblo Viejo in der Zone die Bocabarra heißt zu behandeln. Diverse Redner drückten ihre Ablehnung gegen die Vergabe des Bodens aus, bewiesen, dass es sich in Wirklichkeit um Windenergieprojekte handelt, es wurde erwähnt, dass Bocabarra ein lebenswichtiger Ort für Tausende von Fischern ist und wenn das Projekt bewilligt würde, so würde ihnen ihre Einkommensquelle genommen, außerdem, eine so wichtige Entscheidung bedarf der Teilnahme und Entscheidung der gesamten Bevölkerung.

 

Bocabarra ist ein Teil des Lagunensystems im Istmo und hat einen hohen Stellenwert, weil es die wichtigste Fischereizone ist und außerdem eine Kultstätte mit einer großen spirituellen Bedeutung. In diesem Teil der Region stellt die Fischerei das Haupteinkommen dar und ist Ernährung für die gesamte Bevölkerung. Es handelt sich auch um einen heißbegehrten Ort für die Windenergieunternehmen, wegen der starken Winde. Es gab bereits einen Versuch, den Windpark Mareña Renovables in der Barra de Santa Teresa zu errichten, was große Protestbewegungen der in der Umgebung wohnenden Bevölkerung auslöste.

 

Wichtig ist herauszustreichen, dass das Vorgefallene in San Francisco del Mar kein Einzelfall ist. Es handelt sich um einen kompletten Plan zum Raub des Territoriums der Comunidades im Istmo, um die Megaprojekte auszuführen, die sie in der Zone durchdrücken wollen und den Namen Zona Económica Especial del Istmo de Tehuantepec (ZEE) trägt, und die zweite Phase des Windenergieentwicklungsprogrammes darstellt.

Im Bundesland Michoacán

In der Comunidad von Calzonzin, hat die schlechte Regierung von Michoacan in Abstimmung mit der Bundesregierung am 24. Februar das Volk der p´urhépecha in Caltzontzin, brutal niedergeschlagen, weil sie protestierten, um ihr legitimes Recht auf Rückerstattung des kommunalen Territoriums zu verteidigen.

 

Die repressiven Kräfte des mexikanischen Staates umzingelten die Comunidad Caltzontzin und erlaubten weder den Zutritt noch die Ausfahrt der Menschen, dann warfen sie Tränengasbomben von einem Hubschrauber aus auf die gesamte Comunidad und nahmen willkürlich 17 Comuneros fest, 13 sind noch immer in Haft, einer von ihnen hat psychische Probleme. Gleichzeitig drangen sie in verschiedene Häuser ein, ohne Durchsuchungsbefehl verursachten sie Zerstörungen und verletzten Menschenrechte, um die Privilegien des transnationalen Eisenbahnunternehmens Kansas City Southern zu verteidigen.

 

Wir fordern die sofortige Freilassung der politischen Gefangenen der Originalvölker von Michoacan, besonders der 13 Comuneros, die in Caltzontzin festgenommen wurden und deren einziges Verbrechen die Verteidigung des kommunalen Landes, der Würde und des Lebens ihres Volkes und der zukünftigen Generationen war.

 

An der Küste wird die Comunidad nahua von Santa Maria Ostula von Gruppen des organisierten Verbrechens angegriffen, welche in das Territorium im Südosten der Gemeinde von Aquila vordringen, mit Tod und Raub versuchen sie, die autonome Organisation und die kommunale Sicherheit zu zerschlagen, damit der Schrecken und der Raub der Naturvorkommen und der Kommunalgründe zurückkehren können.

 

Am 5. Februar wurden 5 Kommunal-Polizisten von San Pedro Naranjestil, im Süden des Gemeindegebietes von Aquila , die zum Stab der Kommunalpolizei gehören von Marineeinheiten gekidnappt, welche sie anschließend den kriminellen Gruppen übergaben, die von Jesús Cruz Virrueta (alias Chuy Playas), Fernando Cruz Mendoza (alias El Tena), José María Cruz (alias el Tunco), Federico González Medina (alias Lico) und Mario Álvarez López (alias El Chacal) angeführt werden. Das behinderte die Aktionen, welche die Gruppen der autonomen Verteidigung der Gemeinden von Aquila, Chinicuila und Coahuayana in Angriff genommen hatten, um die kriminellen Banden festzunehmen.

 

Das oben angeführte reiht sich an die vielen Episoden, bei denen die Streitkräfte der schlechten Regierung im Einklang mit den kriminellen Banden gehandelt haben und gegen die indigene Comunidad von Santa Maria Ostula vorgegangen sind. Das führte zur kollektiven Trauer und die Forderung nach Gerechtigkeit für die 34 Comuneros, die ermordet wurden und für die 5, die am Verschwinden sind.

 

Im Bundesland Querétaro.

Die schlechte Regierung hält den Compañero Raymundo Pascual García, Indígener ñhañhú aus San Ildefonso, Amealco, Qro zu Unrecht gefangen. Er wurde festgenommen, weil er zusammen mit anderen Compañeros seiner Comunidad an den Mobilisierungen gegen den Gasolinazo teilnahm. Weiters klagen wir an, dass der Raub der Gründe des Fundo Legal der Comunidades von Galeras und La Peñuela, Gemeinde Colón durch die korrupten Aktionen der schlechten Regierungen und ihre politischen Parteien weiter geht.

 

Infolgedessen erklären wir Voelker, Nationen und Tribus, die wir den Nationalen Indigenen Kongress bilden folgendes:

 

1. Wir machen für die gewaltsamen Übergriffe im Territorium der Ikoot und dem Versuch des Landraubes den Bürgermeister und den Gemeinwohl-Kommissar von San Francisco del Mar verantwortlich und klagen die Komplizenschaft von bekannten landes- und bundesstaatlichen Politkern und Autoritäten an und wir fordern die Aufklärung der Vorfälle und die Bestrafung der Verantwortlichen für die Schüsse während der Generalversammlung und die Respektierung des legitimen Rechtes der Menschen von San Francisco zur Selbstbestimmung, was ihre Gründe und ihre Naturvorkommen betrifft.

 

2. Wir fordern die vollständige Respektierung der autonomen und gemeinschaftlichen Organisation von Santa Maria Ostula, die Festnahme von Jesús Cruz Virrueta (alias Chuy Playas), Fernando Cruz Mendoza (alias El Tena), José María Cruz (alias el Tunco), Federico González Medina (alias Lico) und Mario Álvarez López (alias El Chacal), die Zerstörung der wirtschaftlichen und politischen Struktur, die Obgenannte unterstützt, die Bestrafung der verantwortlichen Armeeangehörigen und Politiker am Mord des Kindes Hidelberto Reyes Garcia und aller ermordeten Comuneros, die Stornierung der Haftbefehle gegen die Kommandanten von Ostula und der Region Sierra Costa, das lebende Zurückbringen der Verschwundenen und absolute Respektierung der kommunalen Territorien von Ostula.

 

3. Wir fordern die sofortige Freilassung des Compañero Raymundo Pascual García aus San Ildefonso, Amealco, Qro., der festgenommen wurde, weil er zusammen mit seiner Comunidad an den Mobilisierungen gegen den von der schlechten Regierung aufgezwungenen Gasolinazo teilnahm, dass die Beraubung der Gründe der Comunidades von Galeras und La Peñuela, Gemeinde Colón, Querétaro eingestellt wird und die Bestrafung der Verantwortlichen für die ungerechte bereits mehr als 3 Jahre währende Gefängnisstrafe der indigenen Compañeras Ñhañhu von Amealco, Querétaro, Jacinta Francisco Marcial, Alberta Alcántara Juan und Teresa González.

 

Unseren Brüdern und Schwestern des Volkes der Ikoot, P´urhépecha, Nahua und Ñhañu in diesen Regionen und im ganzen Land, wo sie Tag für Tag mit ihrem Kampf unsere Hoffnung, Rebellion und Würde unterstützen, sagen wir, dass sie nicht allein sind, dass die Farben, Sprachen und Geographien die wir CNI geschaffen haben, wir ihr sind, eure Sehnsucht nach Gerechtigkeit ist die unsere, euer Schmerz tut uns weh und eure Forderung, die die Geburt einer neuen Welt zum Erblühen bringt, ist unser Herz und unsere unumstößliche Sicherheit.

Bis die Würde zur Gewohnheit wird

Freiheit für alle politischen Gefangenen

Für das lebende Zurückbringen aller politischen Gefangenen

Gerechtigkeit fuer San Francisco del Mar

Gerechtigkeit für Calzonzin

Gerechtigkeit für Santa María Ostula

Gerechtigkeit für das Volk der Ñhañu in Querétaro

Herzlichst

Für die vollständige Wiederherstellung unserer Voelker

Nie wieder ein Mexiko ohne uns

Maerz 2017

Nationaler Indigener Kongress

 

Share

No hay comentarios »

No hay comentarios todavía.

RSS para comentarios de este artículo.

Deja un comentario

Notas Importantes: Este sitio web es de la Comisión Sexta del EZLN. Esta sección de Comentarios está reservada para los Adherentes Registrados y Simpatizantes de la Sexta Declaración de la Selva Lacandona. Cualquier otra comunicación deberá hacerse llegar por correo electrónico. Para evitar mensajes insultantes, spam, propaganda, ataques con virus, sus mensajes no se publican inmediatamente. Cualquier mensaje que contenga alguna de las categorías anteriores será borrado sin previo aviso. Tod@s aquellos que no estén de acuerdo con la Sexta o la Comisión Sexta del EZLN, tienen la libertad de escribir sus comentarios en contra en cualquier otro lugar del ciberespacio.


Archivo Histórico

1993     1994     1995     1996
1997     1998     1999
2000     2001     2002     2003
2004     2005     2006
2007     2008     2009     2010
2011     2012     2013
2014     2015     2016     2017

Comunicados de las JBG Construyendo la autonomía Comunicados del CCRI-CG del EZLN Denuncias Actividades Caminando En el Mundo Red nacional contra la represión y por la solidaridad Artículos