lista de correosrecibe automaticamente las actualizaciones a tu correosiguenos en tuitersiguenos en facebook

enlaceZapatista

Palabra del Ejército Zapatista de Liberación Nacional

Jun242013

Die Mitschulerinnen und Mitschueler III. Sie waren nicht dabei, sie sind nicht dabei und sie werden nie dabei sein… als Eingeladene.

Die Mitschulerinnen und Mitschueler III.
 Sie waren nicht dabei, sie sind nicht dabei und sie werden nie dabei sein…

 als Eingeladene.

 

Juni 2013.

An die Anhaegerinnen und Anhaenger der Sexta in Mexiko und auf der ganzen Welt: An die Schuelerinnen und Schueler der kleinen zapatistischen Schule:

Compañeroas, compañeras, compañeros:

Folgende Personen werden nicht Eure Klassenkameraden in der kleinen Schule sein, denn wir haben sie nicht eingeladen:

Die Abgeordneten, die in den Jahren 1996 – 1997 die Comisión de Concordia y Pacificación (COCOPA) = Kommission zur Einigkeit und Friedensstiftung gruendeten. Obwohl die Teilnahme dazu gedient haette, zu bemerken, dass sie sich mit ihrer Initiative der konstitutionellen Anerkennung der indigenen Rechte und Kultur nicht irrten, jene Initiative, die von allen politischen Parteien verraten wurde, von der gesetzgebenden, der vollziehenden und rechtssprechenden Macht.

Die derzeitigen Abgeordneten der COCOPA. Obwohl die Teilnahme ihnen geholfen haette, das Tor zu finden, um den Dialog mit der EZLN wieder aufzunehmen.

Die Praesidenten aller registrierten politischen Parteien (PRI, PAN, PRD, PVEM, PT, MC y NA).   Denn wir haben nicht genug magenberuhigende Medikamente, um ihre Wut zu lindern, die sie empfinden wuerden, wenn sie sehen muessten, was man alles machen kann, nicht nur ohne politische Parteien sondern im Gegenteil trotz derselben.

Die Praesidenten der gesetzgebenden Kammern und die Sprecher der parlamentarischen Fraktionen. Obwohl ihnen die Teilnahme gezeigt haette, was die Kontrareform des indigenen Gesetzes, die sie aufrecht erhalten, nicht verhindern konnte.

Das Verteidigungsministerium, das Seefahrtsministerium, den CISEN, die PGR, die Nationale Kommission fuer Sicherheit, das Sozial-Entwicklungsministerium, den Obersten Gerichtshof. Obwohl die Teilnahme die Informationen des Geheimdienstes bestaetigt haette, die informieren, dass die Lebensqualitaet der indigenen zapatistischen Gemeinden bedeutend besser geworden ist, trotz ihrer Aufstandsbekaempfungsmassnahmen, ihrer Unterstuetzung der Paramilitaers und die polizeiliche Verfolgung die sie einem gerechten und legitimen Kampf angedeihen lassen. Und ausserdem haetten sie aus erster Hand festellen koennen, mit welcher Ausdauer das, was sie mit solchem Eifer versuchten zu zerstoeren, erreicht wird: die indigene Autonomie.

 Das nordamerikanische State-Department, die CIA, den FBI. Obwohl die Teilnahme ihnen geholfen haette, ihre staendigen Misserfolge zu verstehen ….. und die, die noch kommen werden.

Die unterschiedlichen Spionage-Agenturen, die vor Langeweile in San Cristobal de Las Casas, Chiapas dahinschmachten und deren einzige Aufgabe darin besteht, den Tratsch, der unter den offiziellen NGOs kursiert, anzufeuern.

Der Herrscher, der in Wirklichkeit alle leitet, vor dem sie sich verbeugen und dem sie schmeicheln. Obwohl er nur erschaudert waere, wenn er sehen haette muessen, dass seine staendigen Alptraeume einen realen Hintergrund haben.

Weder waren sie, noch sind sie und sie werden auch nicht unsere Gaeste sein.

Dagegen waren sie, sind sie und werden sie unsere Verfolger sein, die den Weg suchen, uns zu zerstoeren, uns unterzukriegen, uns zu kaufen, unsere Kapitualtion zu erreichen.

Sie werden uns bespitzeln, sie werden uns bewachen, sie werden uns verfluchen, immer, wie heute, wie gestern, wie vor 10, 20, 30, 500 Jahren.

Wir laden sie nicht ein, nicht nur, weil unser Lehrplan keine Gruppen mit Null-Lernerfolg zulaesst oder um nicht das “bullying”  zu provozieren, was sie zweifellos seitens der anderen Schueler erleiden wuerden (ich weiss, darum ist es wirklich schade), oder weil wir bessere Moeglichkeiten haben, die Zeit zu vergeuden.

Wir laden sie nicht ein, weil wir, Maenner und Frauen, es nicht lassen werden zu widerstehen und zu kaempfen, und sie werden nicht davon lassen, uns gering zu schaetzen, versuchen uns auszunuetzen, uns zu unterdruecken, uns dessen zu berauben was uns gehoert, uns zu eliminieren.

So wie wir, Maenner und Frauen nie lernen werden, die Sprache des Geldes zu verstehen, werden sie nie lernen, den Anderen, die Andere zu respektieren.

Und vor allem laden wir sie deshalb nicht ein, weil sie und der, der in Wirklichkeit befiehlt, nie verstehen werden, warum wir statt zu sterben, leben.

Darum ist da nichts zu machen, Ihr werdet diese ´Beruehmtheiten´ nicht unter Euren Mitschuelern finden. Daher werdet Ihr weder in den Nachrichten der schriftlichen Medien erscheinen, noch im Radio oder im Fernsehen, es wird auch keine Podiumsdiskussionen geben. Das heisst, wie man so schoen sagt, die Luft wird rein sein. Und die Erde, die uns gesehen hat, als wir geboren wurden, die uns ernaehrt hat bis wir gewachsen sind, sie wird fuer den wuerdigen Schritt, der auf ihr schreitet dankbar sein: der von Euch.

Vale. Salud und Freiheit, der Schritt derer von unten ist willkommen, wie auch willkommen ist deren Herz.

Aus den Bergen des Suedostens von Mexiko

SupMarcos

Mexiko, Juni 2013

 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Hoere und schau die Videos an, die diesen Text begleiten:

 

Oscar Chávez und  los Morales zeigen uns, wer die chupacabras sind, es sind immer dieselben.

………………………………

Kurze Erklaerung ueber die aufstandsbekaempfende Strategie der mexikanischen

Regierung und wie sie die Paramilitaers benuetzen.

……………………………….

Guillermo Velázquez und die Leones de la Sierra  aus Xichú, begleiten Oscar Chávez bei dieser Nummer “Pleito entre el peso y el dólar”.

 

 

Uebersetzung: RedmycZ, Christine

Share

No hay comentarios »

No hay comentarios todavía.

RSS para comentarios de este artículo. TrackBack URL

Deja un comentario

Notas Importantes: Este sitio web es de la Comisión Sexta del EZLN. Esta sección de Comentarios está reservada para los Adherentes Registrados y Simpatizantes de la Sexta Declaración de la Selva Lacandona. Cualquier otra comunicación deberá hacerse llegar por correo electrónico. Para evitar mensajes insultantes, spam, propaganda, ataques con virus, sus mensajes no se publican inmediatamente. Cualquier mensaje que contenga alguna de las categorías anteriores será borrado sin previo aviso. Tod@s aquellos que no estén de acuerdo con la Sexta o la Comisión Sexta del EZLN, tienen la libertad de escribir sus comentarios en contra en cualquier otro lugar del ciberespacio.


Archivo Histórico

1993     1994     1995     1996
1997     1998     1999
2000     2001     2002     2003
2004     2005     2006
2007     2008     2009     2010
2011     2012     2013
2014     2015     2016     2017

Comunicados de las JBG Construyendo la autonomía Comunicados del CCRI-CG del EZLN Denuncias Actividades Caminando En el Mundo Red nacional contra la represión y por la solidaridad Artículos