lista de correosrecibe automaticamente las actualizaciones a tu correosiguenos en tuitersiguenos en facebook

enlaceZapatista

Palabra del Ejército Zapatista de Liberación Nacional

Jun122013

Indigene Organisationen und EZLN gruenden den Lehrstuhl ´Tata Juan Chávez Alonso´ anlaesslich seines ersten Todestages

Indigene Organisationen und EZLN gruenden den Lehrstuhl ´Tata Juan
Chávez Alonso´ anlaesslich seines ersten Todestages
Wander-Lehrstuhl ´Tata Juan Chávez Alonso´

Juni 2013

Wir sind die Indigenen, die wir sind, wir sind Volk, wir sind Indigene. Wir wollen
weiter die Indigenen bleiben, die wir sind; wir wollen
weiter
die Menschen bleiben, die wir sind; wir wollen weiter die Sprache sprechen
mit der wir miteinander sprechen; wir wollen weiter das Wort denken,
das wir denken;
wir wollen weiter die Traeume traeumen, die wir traeumen; wir wollen weiterhin
die Liebe lieben, die wir uns geben; wir wollen sein,
was wir bereits sind;
wir wollen endlich unseren Platz, wir wollen endlich unsere Geschichte,
wir wollen
endlich die Wahrheit. Worte von Juan Chávez Alonso. im mexikanischen Kongress
Maerz 2001. México

Brueder und Schwesterns:
Compañeras y compañeros:Das ist das Wort einer Gruppe von indigenen Organisationen, urspruenglichen
BewohnerInnen und des EZLN. Mit diesem Wort wollen wir die Erinnerung an einen
Compañero wachhalten.
Nach einem Jahr, in dem er nicht mehr bei uns ist, als Begleitung seine Erinnerung, machen
wir einen weiteren Schritt in unserem langen Kampf um unseren Platz in der Welt.
Juan Chávez Alonso ist sein Name.
Seines Schrittes waren und sind wir Weg.
Mit ihm wurde der Purépecha zum Wanderer der Voelker, die Ursprung und Stuetze dieser
Erde sind.
Tata war und ist eine der Bruecken, die wir zusammen mit anderen erbauten haben, um uns
gegenseitig anzuschauen und uns gegenseitig in dem zu erkennen, was wir sind und wo wir
sind.
Sein Herz war und ist der hohe Platz, woher wir urspruenglichen BewohnerInnen von
Mexiko schauen, obwohl wir nicht gesehen werden, woher wir sprechen, obwohl wir nicht
gehoert werden und widerstehen, so wie das unser Weg im Leben ist.
Sein Schritt und sein Wort suchten immer Echo und Stimme zu sein, fuer die Schmerzen
und Kraenkungen aus dem Keller von Mexiko.
Der Nationale Indigene Kongress ist eine der grossen Ideen, welche durch seine Hilfe
entstanden ist.
Der Kampf um die Anerkennung der indigenen Rechte und ihrer Kultur haben in ihm, in
der Erinnerung an ihn, einen Motor und einen Grund um durchzuhalten.
Weit entfernt von einem fluechtigen Mitleid und dem baldigen Vergessen nach seinem
Ableben, sucht eine Gruppe von Organisationen und urspruenglichen BewohnerInnen die
Form, sein Schreiten mit uns zu verlaengern, seine Stimme zusammen mit der unseren zu
erheben, das Herz zu vergroessern, welches wir mit ihm sind.
Wir Maenner und Frauen des Kollektivs der Farbe der Erde, haben in unserem Herzen und
in unseren Gedanken beschlossen, zusammen mit dem Namen und der Geschichte dieses
Bruders und Compañero einen Ort zu errichten, wo ohne Vermittler das Wort der OriginalbewohnerInnen von Mexiko und des gesamten Kontinents, den wir den
´amerikanischen´ nennen, gehoert wird.
Und wir haben gedacht, diesen Ort “Lehrstuhl Tata Juan Chávez Alonso” zu nennen um
zu unterstreichen, wie viel unsere urspruenglichen BewohnerInnen im Kalender der
Schmerzen, die alle Geographien der Welt durchschuetteln, lehren koennen. Hier koennen
wir die Lektionen ueber Wuerde und Widerstand der urspruenglichen BewohnerInnen
Amerikas anhoeren.
Gedacht als Bemuehung zur Fortsetzung des Ersten Treffens der Indigenen Voelker
Amerikas, welches im Oktober 2007 in Vicam, Sonora, im Territorium des Tribu Yaqui
stattgefunden hat, wird der Lehrstuhl “Tata Juan Chávez Alonso” seine Tagungen an
unterschiedlichen Orten auf dem ganzen Kontinent des urspruenglichen Amerika halten, je
nach der Geographie und dem Kalender, den die Einberufenden vereinbaren werden und
aller jener, die sich zum gegebenen Moment anschliessen werden.
Das Ziel ist kein anderes als die Errichtung einer Plattform, wo die urspruenglichen
BewohnerInnen des Kontinents gehoert werden, von jenen, die ein aufmerksames und
respektvolles Gehoer fuer ihr Wort, ihre Geschichte und ihren Widerstandskampf haben.
Indigenen Organisationen, Vertretern und Abgeordneten der Menschen, Gemeinschaften
und von urspruenglicher Doerfer wird das Wort erteilt werden.
Zur Eroeffnung dieser Plattform wird

DIE ERSTE TAGUNG DES
WANDER-LEHRSTUHLS “TATA JUAN CHÁVEZ ALONSO”

abgehalten. Wo verschiedene Organisationen, Gemeinschaften und urspruengliche
BewohnerInnen mit eigener Stimme ueber ihre Geschichte, Schmerzen, Hoffnungen und
vor allem ueber ihren Widerstandskampf sprechen werden.
Mit nachstehend Grundlinien:
1.- Die erste Tagung des Lehrstuhles Tata Juan Chávez Alonso” wird am Samstag 17. und
Sonntag 18. August 2013 in den Raeumlichkeiten des CIDECI in San Cristóbal de Las
Casas, Chiapas, México stattfinden.2.- Die einberufenden Organisationen konstituieren sich ab sofort als
Organisationskommitee um weitere urspruenglichen BewohnerInnen zur Teilnahme
einzuladen und um alle fuer die erste Sitzung noetigen Vorgehensweisen zu beschliessen.
3.- Das Organisationskommitee wird vor allem Organisationen, Gruppen und Personen
einladen, die den Kampf der urspruenglichen BewohnerInnen dauerhaft begleitet haben.
4.- An dieser ersten Veranstaltung werden die Einberufenden, Organisationen und die
urspruenglichen BewohnerInnen Mexikos und des amerikanischen Kontinents, welche vom
Organisationskommitee eingeladen wurden mit ihren Wortmeldungen teilnehmen.
5.-Die Tagungen sind fuer alle Interessierten zugaenglich.
6.- Weitere Informationen bezueglich Zeit der Interventionen wird vom
Organsiationskommitee zum gegebenen Zeitpunkt bekannt gegeben.
Im Rahmen des Lehrstuhles “Tata Juan Chávez Alonso” und mit seinem Blick als Horizont,
werden sich die teilnehmenden indigenen Organisationen und urspruenglichen
BewohnerInnen in eigenen Meetings zusammen setzen, um mit einer noch groesseren
Einberufung die Wiederbelebung des Nationalen Indigenen Kongresses in Mexiko zu
propagieren und einen gemeinsamen Aufruf an die urspruenglichen BewohnerInnen des
Kontinentes zu richten, unsere Treffen wieder aufzunehmen.
Fuer die Anerkennung und den Respekt der indigenen Rechte und ihrer Kultur.
EINBERUFENDE:
Nación Kumiai.
Autoridades Tradicionales de la Tribu Yaqui.
Tribu Mayo de Huirachaca, Sonora.
Consejo Regional Wixárika en Defensa de Wirikuta.
Comunidad Coca de Mezcala.
Radio Ñomndaa de Xochistlahuaca, (Pueblo Amuzgo), Guerrero.
Comunidad Zoque en Jalisco.
Organización de Comunidades Indígenas y Campesinas de Tuxpan (Pueblo Nahua), Jalisco.
Comunidad Nahua en Resistencia de La Yerbabuena, en Colima.
Colectivo Jornalero de Tikul (Pueblo Maya Peninsular), Yucatán
Comunidades Purépechas de Nurío, Arantepacua, Comachuén, Urapicho, Paracho,
Uruapan, Caltzontzin, Ocumicho.
Comuneros Nahuas de Ostula.
Comunidad Nahua Indígena de Chimalaco, en San Luis Potosí.
La Otra indígena Xilitla (pueblo Nahua).Comunidad Mazahua de San Antonio Pueblo Nuevo, Edomex.
Comunidad Ñahñu de San Pedro Atlapulco, Edomex.
Centro de Producción Radiofónica y Documentación Comunal de San Pedro Atlapulco
(Pueblo Ñahñu), Edomex.
Comunidad Nahua de San Nicolás Coatepec, Edomex.
Ejido Nahua de San Nicolás Totolapan, DF.
Comuneros Nahuas de San Pedro Atocpan, DF.
Mujeres y Niños Nahuas de Santa Cruz Acalpixca, DF.
Mazahuas en el DF.
Centro de Derechos Humanos Rafael Ayala y Ayala (Pueblos Nahua y Popoluca), de
Tehuacán, Puebla.
Asamblea Popular Juchiteca (Pueblo Zapoteco), Oaxaca.
Fuerza Indígena Chinanteca “KiaNan”.
Consejo Indígena Popular de Oaxaca-Ricardo Flores Magón, (Pueblos Zapoteco, Nahua,
Mixteco, Cuicateco), Oaxaca.
Comité de Bienes Comunales de Unión Hidalgo, (Pueblo Zapoteco) Oaxaca.
Unión Campesina Indígena Autónoma de Río Grande (Pueblo Chatino y Afroomestizo),
Oaxaca.
La Voz de los Zapotecos Xichés en Prisión, Oaxaca.
Temazcal Tlacuache Tortuga de la comunidad de Zaachilá, (Pueblo Zapoteco), Oaxaca.
Colonia Ecológica la Minzita, (Pueblo Purépecha), Morelia, Michoacán.
Colectivo Cortamortaja de Jalapa del Marqués (Pueblo Zapoteco), Oaxaca.
Radio Comunitaria Totopo de Juchitán (Pueblo Zapoteco), Oaxaca
CIDECI-UNITIERRA, Chiapas.
CCRI-CG del Ejército Zapatista de Liberación Nacional (Pueblos Tzeltal, Tzotzil, Chol,
Tojolabal, Zoque, Mame y Mestizo), Chiapas.
México, 2. Juni 2013.
Uebersetzung: RedMyCZ, Christine
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Hoert und seht die Videos, die diesen Text begleiten.
In memoriam Don Juan Chávez Alonso. Aufgenommen von der Cooperativa de
Condimentos para la Acción Cinematográfica.Comandante Guillermo stellt Don Juan Chávez Alonso auf dem Festival der Digna Rabia
vor, aufgenommen im CIDECI; San Cristobal de Las Casas, Chiapas, Mexiko.
Volkstanz ´Die Alten´, aufgefuehrt von Bewohnern der ¨Casa del Estudiante Lenin´ aus
Michoacan, Mexiko.
**************************
Uebersetzung: RedMyCZ, Christine
**************************

Share

No hay comentarios »

No hay comentarios todavía.

RSS para comentarios de este artículo. TrackBack URL

Deja un comentario

Notas Importantes: Este sitio web es de la Comisión Sexta del EZLN. Esta sección de Comentarios está reservada para los Adherentes Registrados y Simpatizantes de la Sexta Declaración de la Selva Lacandona. Cualquier otra comunicación deberá hacerse llegar por correo electrónico. Para evitar mensajes insultantes, spam, propaganda, ataques con virus, sus mensajes no se publican inmediatamente. Cualquier mensaje que contenga alguna de las categorías anteriores será borrado sin previo aviso. Tod@s aquellos que no estén de acuerdo con la Sexta o la Comisión Sexta del EZLN, tienen la libertad de escribir sus comentarios en contra en cualquier otro lugar del ciberespacio.


Archivo Histórico

1993     1994     1995     1996
1997     1998     1999
2000     2001     2002     2003
2004     2005     2006
2007     2008     2009     2010
2011     2012     2013
2014     2015    

Comunicados de las JBG Construyendo la autonomía Comunicados del CCRI-CG del EZLN Denuncias Actividades Caminando En el Mundo Red nacional contra la represión y por la solidaridad Artículos